Mittwoch, 26. November 2014

Traumziel: New York City!

Sex and the City zu gucken macht nicht nur so großen Spaß, weil die Protagonistinnen durchdacht und die Nachrichten ehrlich und klug sind, sondern auch weil New York City so schön eingefangen wird und man immer wieder neue Seiten an der Großstadt entdeckt. Ich träume schon seit Jahren von einer perfekten Reise nach NYC und ich bin mir sicher, meine perfekte Traumreise auch irgendwann verwirklichen zu können - vorausgesetzt ich schaffe es endlich mal zu sparen und mein hart erarbeitetes Geld nicht immer im Handumdrehen für Taschen, Schuhe und sonstige wunderschöne Dinge auszugeben. Also was würde alles zu meiner Reise in die Traumstadt gehören? Ich würde gerne in SoHo shopppen gehen, in der Magnolia Bakery in Downtown einen Cupcake genießen, bei Barneys,  Kate Spade und Henri Bendel nach besonderes Mitbringseln Ausschau halten und im Central Park Fahrrad fahren oder im Winter auf die Eisbahn gehen. Die perfekte Unterkunft für diese Reise wäre das Gershwin Hotel mitten in Manhatten. Ein angemessener Preis für luxuriöses Feeling und fußläufig sind alle wichtigen Punkten des Big Apples zu erreichen. Dank Lastminute Angeboten kann man auch mit günstigen Pauschalangeboten nach New York und in dieses Hotel reisen. Dann wäre auch noch Geld für eine Fahrt im Yellow Cab übrig und vielleicht ein Ausflug mit der Staten Island Ferry. Zu dieser Traumreise würde auf jeden Fall auch ein Besuch des Museum of Modern Art, ein Tag in Brooklyn und noch vieles mehr gehören. Ich möchte schon jetzt damit anfangen meine Traumreise nach New York City akribisch zu planen, damit ich mir vielleicht 2016 diesen Wunsch erfüllen kann. Lasst mir doch jetzt schon mal eure Tipps für diese Reise in den Kommentaren da - das würde mich riesig freuen. 

Was muss man in New York City unbedingt machen und erlebt haben?

Montag, 24. November 2014

Review: Acne Canada Scarf!

Ich weiss, dass viele von euch mit dem "Canada Scarf" von Acne liebäugeln und werde auf Instagram häufig nach meiner Meinung zu dem guten Stück gefragt - warum also nicht eine ganze Review dazu schreiben? Ich bin in den letzten zwei Jahren um den kuscheligen Schal aus 100 Prozent Wolle herumgeschlichen und wollte ihn mir eigentlich während meiner letzten Hamburgreise kaufen - da war er aber in meiner Wunschfarbe, Grau, vergriffen. Deswegen habe ich ihn mir vor ungefähr einem Monat auf Mytheresa.de bestellt und könnte nicht zufriedener mit dem großen Schal sein. Mit einer Länge von 185 cm und einer Breite von 72 cm geht er auch als Überwurf/Stola durch und ist wirklich vielseitig einsetzbar. Ich trage ihn am liebsten zu großen Strickpullovern und kuscheligen Mänteln oder meiner Lederjacke. Durch 100 Prozent Wolle ist er natürlich nicht so weich, wie ein Schal aus Kaschmir oder Mohair, dafür aber sehr robust und dicht gewebt, um besonders viel Wärme zu speichern. Dem Preis entsprechend sieht der "Canada Scarf" sehr hochwertig aus und fällt Qualitätskennern, wie zum Beispiel meiner Oma, direkt positiv ins Auge. Sicherlich kein Schal, den man lediglich in ein oder zwei Wintern trägt, sondern wahrscheinlich auch noch, wenn man kurz vor der Rente steht - ein Stück für das ganze Leben. Ein tolles Winter-Basic, dessen Kauf ich nicht bereue! 

Canada Scarf von Acne Studios in Grau 

Samstag, 22. November 2014

Meine Winterdusche - Sammelreview!

Wie wahrscheinlich bei vielen von euch, passt sich das Innenleben meiner Dusche gerne der jeweiligen Jahreszeit an. Im Sommer pflege ich meinen Körper mit frischen und blumigen Produkten, im Herbst und Winter mit warmen, süßen und weihnachtlichen Düften. Dieses Jahr habe ich sowohl ein paar neue Produkte entdeckt, als auch auf welche zurückgegriffen, die ich schon in den letzten Jahren gerne benutzt habe. Ich verwende gerne besondere Duschgels, weil ich so gut wie nie bade und deswegen kein Geld für Badebomben - oder Zusätze ausgebe. Die besten Produkte, stelle ich euch heute in einer großen Sammel-Review vor - die zweite für diese Woche. Los geht es mit den Seifen und Duschgels. 

L'Occitane "Shower Almond Oil" 

Von diesem Duschöl habe ich auf meinem Blog schon mehrfach geschwärmt und wie ihr auf dem ersten Bild erkennen könnt, habe ich meine diesjährige "Shower Almond Oil" Ration fast aufgebraucht. Von dem wohligen Mandel-Duft kann ich einfach nicht genug bekommen und auch die Textur ist einmalig. Das Mandelöl verteilt sich gut auf der Haut und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Absoluter Favorit und auch ein tolles Weihnachtsgeschenk. 

Lush "The Olive Branch" Duschgel

Auch dieses Duschgel habe ich zum zweiten Mal gekauft, weil ich es bereits letzten Winter genossen habe. Das Duschgel von Lush duftet nach frischem Mandarinensaft, Olivenöl und einfach nach "Lush" - wenn ihr wisst, was ich mit dieser Beschreibung meine. Damit dusche ich gerne am Morgen, weil es nicht nur nach Weihnachten duftet, sondern auch erfrischt und müde Haut munter macht. 

Lush "Hot Toddy" Duschgel

Dieses Duschgel habe ich bei dem Weihnachtsevent von Lush geschenkt bekommen und bin ganz verzückt von diesem glitzernden Weihnachtsprodukt. "Hot Toddy" riecht nach allem, was Weihnachten zu bieten hat: Ingwer und Zimt dominieren den Geruch, Limettenöl ist aber auch zu erkennen. Toll finde ich den feinen Glitzer - das ist einfach festlich. Für mich bringt "Hot Toddy" Gemütlichkeit und Weihnachtsstimmung. 

Lush "Reindeer Rock" Seife 

Ein weiteres Mitbringsel von dem Lushevent und ich muss sagen: festlicher geht es wohl nicht. "Reindeer Rock" ist eine tolle Handseife mit kleine Rentieren darauf, die nach Preiselbeeren riecht. Fabelhaft!


Balea "Creme-Öl Bodyloation" und The Body Shop "Honeymania Bodybutter"

Dieses ultra-günstige Produkt von Balea hat mich nach der ersten Anwendung überzeugt. Die Haut ist durch die Creme-Öl-Formulierung sofort mit Feuchtigkeit und ganz viel Pflege versorgt. Wer ein bisschen mehr Geld für seine Bodyloation ausgeben möchte, ist mit den Bodybutters von The Body Shop gut beraten, denn die haben eine tolle, dicke Konsistenz und pflegen wirklich lange - brauche aber auch dementsprechend, um von der Haut aufgenommen zu werden.

Die Produkte: L'Occitane "Shower Almond Oil" / Lush "The Olive Branch", "Hot Toddy" und "Reindeer Rock" Seife / Balea "Creme-Öl Bodyloation" / The Body Shop "Honeymania" Bodyloation

Mittwoch, 19. November 2014

Meine Wochen in Bildern!

Ich habe selbst am wenigsten damit gerechnet, aber ich bin schon im Weihnachtsmodus - hasst mich oder liebt mich dafür, aber so ist es. Bei Ikea habe ich den ersten weihnachtlichen Einkauf getätigt und mich damit selbst in festliche Stimmung versetzt. Ansonsten arbeite ich momentan sehr viel, denn ich verfolge ein großes Ziel - Tipp: Es dreht sich um Chanel! In meinem Privatleben geht es, kaum berichte ich darüber, dass es wieder Berg auf geht, drunter und drüber. Schlimm, wenn man irgendwann nicht mehr weiss, ob es besser ist rational oder emotional zu handeln. Jedenfalls lasse ich den Kopf nicht hängen, sondern lenke mich in meiner Freizeit mit weihnachtlichen Fotoproduktionen ab, die ihr alle im Dezember zu sehen bekommt. Lasst mir in den Kommentare auch gerne eure Wünsche für Blogeinträge im Dezember da! Viel Spaß mit den ganzen bunten Eindrücken aus meinem Leben.

Lieblings Herbst-Outfit / vor dem Friseur / Gemütliche Teestunde / Frühstück / Weihnachtliche Pralinenbox / Augen-Make-up 
Mytheresa-Bestellung / Rosenpracht / Acne Canada Scarf / Noch mal: Lieblings Herbst-Outfit / Dior-Liebe / momentane Lektüre 
Mittagessen / Blick in mein Zimmer / Favoriten von Lush / Abendliche Pflege / Frühstück / nach dem Friseur 
Frühstück / alles neu sortiert / Wochenend-Blumen / nochmal nach dem Friseur / Pralinen-Frühstück / selbst gemachte Pizza und Wein 
Weihnachtliches Bett / Frühstück / pelziger Baumstamm / Ikea-Lifestyle / Ikea-Haul / Rothaariges in Schwarzweiss 
Was soll ich zu dieser Collage sagen: Frühstück und Bärin!
Hier geht es zu meinem Instagramaccount!

Montag, 17. November 2014

Viele neue Lippenprodukte - eine Sammel-Review!

Manche von diesen Lippenprodukten habe ich bereits im August, manche im September und Oktober, andere erst vor ein paar Tagen gekauft. Eins haben sie allerdings gemeinsam: Sie wurden bisher noch nicht auf meinem Blog erwähnt, von mir reviewt oder innerhalb eines Make-up des Tages vorgestellt. Deswegen habe ich für heute eine große Sammel-Review zu all diesen Lippenprodukten geschrieben. Die meisten sind aus der Drogerie, zwei habe ich bei Douglas gekauft. 

"Color Riche L'Extraordinaire" von L'Oréal 

Diese Mischung aus einem Lippenstift und einem Lipgloss soll besonders farbintensiv und glänzend auf den Lippen und ganz besonders pflegend sein. Ich habe ganz gespannt auf die neuen Glosse von L'Oréal gewartet und mir die Farben "500 Molto Mauve" und "301 Rouge Soprano" gekauft. Erhofft hatte ich mir eine günstigere Alternative zu den Lip Stains von YSL. Die versprochene Farbintensität und das glossige Finish bringen die Glosse auf jeden Fall mit. Sie sind in einer Schicht deckend und fühlen sich auf den Lippen nicht klebrig an, sondern ganz soft. Vielleicht etwas zu weich, denn ich habe leider ständig Angst, dass das Gloss auf meinen Lippen verrutscht. Bei einer Alltagsfarbe, wie "Molto Mauve" ist das nicht weiter schlimm, bei einem kräftigen Rot verunsichert das schon. Ich würde jedem empfehlen, die Lippen mit einem matten Lipliner auf Color Riche L'Extraordinaire vorzubereiten und gut zu umranden, damit die Farbe nach ein bis zwei Stunden nicht an den Lippenrändern ausfranst. Solide Lipglosse, die ein ungewöhnliches und einmaliges Finish haben, sich gut auf den Lippen anfühlen, aber im Laufe des Tages immer mal wieder nachgearbeitet werden müssen. Den Applikator finde ich übrigens sehr gut: Ein weiches Schwämmchen in einer idealen Form. 

"Color Elixier" von Maybelline

Meiner Meinung nach haben diese Produkte von Maybelline viel Ähnlichkeit mit den oben beschriebenen Glossen von L'oréal. Die Applikatoren sind nahezu identisch und auch die Formulierungen ähneln sich sehr. Die "Color Elixier" Glosse sind lediglich nicht so deckend und nichts so glossy, wie die "Color Riche L'Extraordinaire" - man könnte also sagen, dass Maybelline eine etwas alltagstauglichere Version von dem L'oréal Äquivalent auf den Mark gebracht hat. Die Maybelline-Version ist ebenfalls pflegend und hält meiner Meinung nach, durch die etwas klebrigere Konsistenz, länger auf den Lippen. Ich besitze das Gloss in den Farben "720 Nude Illusion" und "705 Blush Essence". Beide Töne sind unauffällig und immer passend. Die Farbe "Nude Illusion" habe ich  zum Testen zugeschickt bekommen und finde sie für meinen Hauttyp nicht ganz passend. Für gebräuntere Frauen wesentlich schöner. 


"Rouge Allure Gloss" von Chanel 

Da hat mich wieder das extravagante und durchdachte Verpackungsdesign von Chanel zu einem Beautykauf überredet. Die schnörkellose und absolut elegante schwarze Verpackung hat mein Herz im Sturm erobert. Mit einem "Klick" auf des goldenen CC-Logo auf dem Kopf des Glosses kommt der Applikator aus dem Inneren geschossen und bereitet einem wohl das coolste Lipglosserlebnis der Welt. Ich habe mir das "Rouge Allure Gloss" in einem sanften Rosaton "13 Affriolant" gekauft, damit ich es jeden Tag und zu allen Outfits tragen kann, denn ich möchte schließlich etwas von meinem Geld haben. Bei dem Gloss handelt es sich um ein sehr deckendes, dickes und cremiges Produkt, das wie ein Lippenstift auf den Lippen eintrocknet, ohne dabei komplett glänzend oder matt zu sein. Die Textur wirkt zunächst relativ zäh, verschmilzt aber gut mit den Lippen, sobald sie von der eigenen Körperwärme geschmeidig gemacht wurde. Ein tolles Gloss, das sich super als Weihnachtsgeschenk machen würde. Der Applikator ist relativ klein und erlaubt einen präzisen Auftrag. 

"Ultra Nourishing Gloss" von Urban Decay 

Also "ultra nourishing" finde ich das Lipgloss von Urban Decay zwar nicht, aber es trocknet die Lippen auch nicht grässlich aus. Ich finde das Lipgloss gut, aber nicht überragend. Die Farbe "Liar" hat sich fest in meinen Alltag integriert, weil sie immer gut aussieht und sich leicht auftragen lässt. Bei dem Gloss handelt es sich um ein durchschnittliches Produkt, das gute Arbeit leistet, mich aber nicht umgehauen hat. Störend finde ich den starken Geruch nach Minze. Die Verpackung ist dafür aber wunderschön, sehr schwer und edel. 

"Color Drama Ultra Velvet Lip Pencil" von Maybelline

Mein neuster Kauf sind die Lip Pencils von Maybelline in den Farben "410 Fab Orange" und "510 Red Essential" - einfach perfekt für Frauen, die gerne matte Lippen tragen. Von diesen Stiften bin ich wirklich sehr angetan - sie halten lange, lassen sich einfach aufragen und sind wirklich in vielen tollen Farben erhältlich. Ich finde sie auch als Basis für kräftige Lippenstifte praktisch. Erst die Lippen mit einem "Color Drama Ultra Velvet Lip Pencil" ausmalen und dann einen glänzenden Lippenstift drüber geben - das sorgt auf jeden Fall für ein langanhaltendes Ergebnis. Super schöne, neue Produkte aus der Drogerie, zu denen ich in den letzten Tagen oft gegriffen habe. Sie halten lange auf den Lippen und erzielen schnell eine große Wirkung. 

Die Produkte: "Color Riche L'Extraordinaire" von L'Oréal / "Color Elixier" von Maybelline / "Rouge Allure Gloss" von Chanel / "Ultra Nourishing Gloss" von Urban Decay / "Color Drama Ultra Velvet Lip Pencil" von Maybelline

Samstag, 15. November 2014

Kurzer Samstagsgruß!

Guten Abend, meine Lieben. Ich schiebe mal kurz einen kleinen News-Post in euren Samstagabend, denn ich möchte euch von einem Blog berichten, auf dem ihr ab jetzt jeden Monat einen Post von mir lesen könnt. Das Team von PARFUMgeflüster hat mich bereits vor einiger Zeit gefragt, ob ich eine der neuen Gastautorinnen werden möchte und natürlich habe ich dieses fabelhafte Angebot ergriffen und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit. Meinen ersten Post habe ich dunkel geschminkten Herbstlippen gewidmet, die ich so gerne trage. In Zukunft werde ich aber nicht nur das Thema Beauty abdecken, sondern genau wie auf meinem eigenen Blog auch über Mode und Lifestylethemen schreiben. Ansonsten findet ihr auf PARFUMgeflüster viele weitere, durchdachte Beiträge über die schönen Dinge des Lebens. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern und danke für eure Unterstützung. 


Freitag, 14. November 2014

Outfit: Locker durchs Wochenende!

Wenn ich meinen Dufflecoat aus seinem Sommerschlaf wecke, ist offiziell Winter. Am letzten Wochenende war ich ganz lässig, mit zerrissener Boyfriendjeans, Dufflecoat, Lederbeutel und glänzenden Winterstiefeletten unterwegs. Ein super bequemes Outfit, was manchmal wirklich gut tut. Unkompliziert und in weiten Klamotten durch den Tag zu stiefeln ist ein tolles Gefühl, was ich sehr genossen habe. Der Dufflecoat begleitet mich jetzt schon mindestens durch den fünften Winter und sieht immer noch aus wie neu. Ein tolles Geschenk, das mir meine Eltern vor vielen Jahren zu Weihnachten machten. Relativ lange begleiten mich auch schon die Stiefeletten von Marc O´Polo, die besonders für regnerisches Wetter toll sind. Passend dazu habe ich auch eine dunkelrote Ledertasche getragen. Die zerrissene Boyfriendjeans ist wohl das bequemste Teil, das sich in meinem Kleiderschrank versteckt und bei diesen Temperaturen auch noch warm genug. Mit meinen Haaren habe ich, passend zum Wochenende, nicht viel veranstaltet. Einfach an der Luft trocknen und gerne unter der kuscheligen Kapuze verschwinden lassen.

Getragen: Mantel von Gil Bret / Jeans von Espirt / Schuhe von Marc O´Polo / Lederbeutel aus Venedig / Bluse von Cos / Kette von &otherstories